Willkommen auf der Website der Gemeinde Embrach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Direktzugriff / Themen

Sanierung und Erweiterung Schulhaus Ebnet



Die Schulanlage Ebnet umfasst die Trakte 1 (Baujahr 1963), 2 (Baujahr 1973) und 3 (Anbau an Trakt 2, Baujahr 1988), den Sporthallentrakt (Baujahr 1963) sowie einen Pavillon (Baujahr 2009). In unmittelbarer Nähe auf der gegenüberliegenden Seite der Ebnetstrasse befindet sich der Kindergarten Station (Baujahr 1948).

In den zwei Schuleinheiten Ebnet und Dorf der Primarschule Embrach werden gegenwärtig 780 Kinder geschult. Die Schuleinheit Ebnet führt 3 Kindergärten mit je zwei Klassen und 14 Primarklassen mit insgesamt 420 Kindern, welche von 50 Lehrpersonen unterrichtet werden. Aufgrund der angestiegenen Schülerzahlen und einem nachweislich angestauten Sanierungsbedarf der zum Teil über 50-jährigen Bauten ist der Handlungsbedarf der Schulanlage Ebnet unbestritten hoch. Die Gemeinde arbeitet seit 2009 an der Planung der Sanierung und Erweiterung der Schulanlage Ebnet.

Das umfassende Sanierungs- und Erweiterungsprojekt „Barbarix“ in der Höhe von Fr. 28,2 Mio. wurde an der Urnenabstimmung vom 24.11.2013 mit 67.7 % verworfen. Nach der Ablehnung dieses Gesamtprojektes beauftragten die Stimmberechtigten den Gemeinderat auf Basis einer Machbarkeitsstudie am 16. März 2015 mit der Ausarbeitung eines kostengünstigeren, mehrteiligen Projektes.

Der Gemeinderat und die zuständige Baukommission haben daher das Projekt „Sanierung und Erweiterung Schulraumplanung Ebnet“ mit dem Ziel einer deutlichen Kostensenkung und Wahlmöglichkeiten für die Stimmberechtigten neu konzipiert. Dabei wurde die Kosten-senkung durch vereinfachte Grundrisse, Anpassung des Raumprogramms gemäss minimalem Raumbedarf der Primarschule, wirtschaftlichem Materialkonzept etc. und gleichzeitiger Beibehaltung eines soliden Qualitätsstandards erreicht.

Die Stimmbürger nahmen mit deutlicher Mehrheit die drei Vorlagen am 28. Februar 2016 an der Urne an:
  1. Sanierung der Trakte Ebnet 1 – 3, sowie Neubau von Trakt 4
  2. Abriss und Neubau einer Turnhalle
  3. Option für eine Holzschnitzelheizung

Die Baukommission startet im März 2016 mit ihrer Weiterarbeit am Projekt und plant den Beginn der Bauarbeiten anfangs 2017. Mit Schuljahrbeginn 2019 / 2020 soll die neue Anlage in Betrieb genommen werden.
  • Druck Version
  • PDF